Mickrige 400 PS aus dem LS1 Motor: Viel zu wenig für die Ansprüche unseres Kunden. Mehr Motorleistung und mehr Drehmoment müssen sein – so eine Aufgabe freut unser Team.
Nach reichlichen Überlegungen – wie: Bauen wir auf dem bestehenden LS1 einen einfachen Kompressor ein oder bauen wir auf einen LS3 Motor um? – wurde uns klar: Wir müssen größere Geschütze auffahren, um unseren Kunden zufriedenzustellen.

Der LS7 Motor aus der Corvette Z06 C6 war die Lösung: 7.0 l Hubraum und 505 PS mit leichten Modifikationen sollen ans 5-Gang-Tremec-Getriebe übertragen werden.
Um unserem LS7 Motor vorab gleich mal die Schwächen auszutreiben, änderten wir die Trockensumpfschmierung sowie den Ventiltrieb.
Die elektronische Herausforderung des Kabelbaums sowie der Ablauf der Kühlung gaben ein bisschen zum Tüfteln auf, waren aber mit etwas Geschick möglich.
Mit diesem Motor wurde es schon recht eng in der Cobra, gerade für die Auspuffanlage mit den Sitepipes.



Nach rund einer Woche Arbeit das erste Lebenszeichen: Gespannt lauschen wir dem LS7 durch die Auspuffanlage entgegen. Klingt wie ein V8-Orchester der alten Schule!
Die erste Werkstattfahrt übernimmt unser Chefmechaniker persönlich, der drei Tage später auch noch die Software anpasst. Giftige 558 PS und 652 Nm stehen auf dem Prüfstands-Protokoll – ein kleines Biest, wie es unser Kunde zügeln will.



Mehr Infos & Termin Anfahrt